2020-10-22 – Bonn

(N 50°42'34.3“ / E 07°08'22.4“)

Alles hat bei Meusel nicht geklappt, denn ich war ja für den Freitag in Bonn verabredet. So haben wir uns für die nächste Woche erneut für 2 Tage verabredet, um dann die Rundumkamera einzubauen. Alles andere wurde super fertig gestellt.

 

Auf dem Weg nach Bonn fuhr ich über Gau-Bickelheim zum Autohof „Jeder-Mann“ zum Duschen. Danach ging es über die Autobahn zügig nach Bonn zur Rheinaue.

 

Am Nachmittag fing es an zu regnen und ich überlegte schon, wie ich am nächsten Tag am besten nach Niederkassel zum Familientreffen komme.

 

Ich ließ es darauf ankommen.

 

 

Am nächsten Tag war es trocken und ich beschloss, mit Bahn und Bus zu fahren, weil ich Bedenken hatte, mit meinem Wohnmobil dort einen Parkplatz zu bekommen.

 

Meine Bedenken waren grundlos, denn in der Nähe ist ein Haus abgerissen worden und jetzt existiert dort ein Parkplatz. Als ich aus dem Bus ausstieg, fing es an zu regnen und ich kam leicht feucht an.

 

Das Abendessen in der „Balkanstube“ in Niederkassel war hervorragend. Wir hatten zu viert einen sehr entspannten Abend. Zum Abschluß gegen Mitternacht wurde ich mit dem Pkw von Marlene und Peter zum Wohnmobil gefahren. Vielen Dank!

 

Samstags bekam ich Besuch von Petra und wir machten einen ausgiebigen Spaziergang durch die Rheinaue.

 

Dabei habe ich mitbekommen, daß der Musikpavillon, wo immer der Bonner Sommer mit täglich wechselnden musikalischen Events stattfand, abgerissen wurde.

 

Dort entsteht für die Wintermonate eine Eisbahn, die bisher auf dem Münsterplatz eingerichtet wurde.

 

Daneben steht ein großes Zelt mit kleinen „Freßbuden“ und Glühwein-Getränken im Winter. Ein Grund zum Wiederkommen, falls ich nicht von Deutschland wegen der Corona-Krise nach Griechenland fahren kann.